Kesbo Büromöbel
Telefon & Fax
T: +49 (0)30 - 29 49 32 04
F: +49 (0)30 - 29 49 32 06
 


Richtiges Sitzen ist dynamisches Sitzen


In jungen Jahren sitzen wir in der Schule, später im Büro. Sitze, sitzen und nochmals sitzen. Nicht jeder hat das Glück einen Job zu ergattern, bei dem er den ganzen Tag im Freien und in Bewegung verbringen kann. Wen wundert es dann, dass so viele Menschen über Rückenschmerzen klagen und Fitnessstudios voll im Trend liegen. Dabei weiß ein jeder, dass zu langes Sitzen nicht gut für die Gesundheit ist. Neben den allseits bekannten Rückenproblemen sind Herz-Kreislauf-Probleme sowie Stoffwechselerkrankungen die Folge.

Zudem werden bei zu wenig Bewegung auch zu wenige Kalorien verbrannt. Dieser Bewegungsmangel führt in unserer Gesellschaft häufig zur Übergewichtigkeit. Auch wird beim ständigen Sitzen die Zirkulation des Blutes fortwährend unterbrochen. Nur in der Bewegung werden die Muskeln und besonders die Wadenmuskeln angespannt und pumpen somit das Blut wieder zum Herzen. Häufiges Sitzen fördert somit die Bildung unschöner Krampfadern und sorgt für geschwollene, heiße Beine und Füße.

Basis, welche für den täglichen Bedarf dringend nötig sind:
  1. Armlehnen zur Entlastung der Nacken- bzw. Schulterpartie.
  2. Rückenlehne als Stütze und zur Entlastung.
  3. Sitzhöhenverstellbarkeit zur Anpassung an die individuelle Körpergröße.
  4. Wippmechanik zur Entlastung der Wirbelsäule.
Optionale Ergänzungen für mehr Ergonomie:
  1. Lordosenstütze zur zusätzlichen Unterstützung der Lendenwirbelsäule (kleine Wölbung).
  2. Sitzneigeverstellung zur Optimierung der Sitzfläche für die Arbeit am Computer.
  3. Synchronmechanik zum Kippeln – entlastet den Rücken und beugt Fehlbildungen vor.

In den meisten Büros ist ein Bürostuhl ohne Armlehnen unvorstellbar.

Sind die Armlehnen in der Breite wie auch der Höhe verstellbar und lassen sich mit einer Hand auch noch wegklappen, ist ein komfortabler Sitzkomfort gewährleistet. Die Unterarme können locker und angenehm abgelegt werden. Armlehnen unterstützen die Entspannung des kompletten Schulter- bzw. Nackenbereichs.

Nebenbei der wichtigste Aspekt eines Bürostuhls ist die Rückenlehne.

Sie sollte eine individuelle Einstellung in der Neigung und Höhe ermöglichen, also nicht starr gefertigt sein. So kann die Rückenlehne an den menschlichen Körper angepasst werden und großwüchsige Menschen profitieren zusätzlich von der Stütze im Nackenbereich. Der komplette Schulterbereich mit Kopf und Nacken wird mit der optimal einstellbaren Rückenlehne entlastet.

Zusätzlich sollten Bürostühle in der Höhe des Sitzes einzustellen sein.

Oftmals erfolgt diese Einstellung über eine Gasdruckfeder. Die bestmögliche Einstellung der Höhe ist erreicht, wenn Unter- und Oberschenkel einen 90°-Winkel zueinander beschreiben.
Die Sitzverstellung wird dann besonders wichtig, wenn an einem Arbeitsplatz oder zu Hause mehrere unterschiedlich gewachsene Menschen denselben Stuhl benutzen. So kann jeder die bestmögliche Höhe individuell regulieren.

Eine Wippmechanik rundet die optimierte Basis des Bürostuhls ab.

Diese Wippmechanik sorgt durch das Nachgeben der Rückenlehne nach hinten für eine entspannte Haltung und somit für eine Entlastung der Bandscheiben. Auch ermöglicht die Wippfunktion das dynamische Sitzen, denn mit ihr kann die Position ständig verändert werden. Idealerweise ist der Widerstand der Rückenlehne individuell verstellbar, womit der Neigungswinkel beeinflusst wird. Im Normalfall ist diese Verstellung über einen Drehknopf unterhalb der Sitzfläche möglich.

Optionale Ergänzungen zur besseren Ergonomie

Hochwertige und zumeist kostenintensivere Bürostühle besitzen zusätzlich zu den Basisfunktionen noch optionale Ergänzungen zur besseren Ergonomie. Eine Sonderfunktion ist die Lordosenstütze, die lediglich eine Wölbung im Lendenwirbelbereich ist. Diese Art der Sitze findet man auch vermehrt bei guten Autositzen. Sie bieten dem Rücken beim Sitzen einen gewissen Komfort und stützen die Lendenwirbelsäule zusätzlich. Ist diese Wölbung zusätzlich verstellbar, verbessert dies den Sitzkomfort natürlich erheblich.

Ein weiteres zusätzliches Feature ist die Sitzneigeverstellung,

die nur bei sehr hochwertigen Bürostühlen zu finden ist. Hiermit ist der Neigewinkel des Sitzes zur Verlagerung des Beckens einstellbar. Beim Verstellen wird die Sitzfläche leicht abfallend eingestellt, sodass die rückwärtige Verlagerung erschwert wird. Somit werden Fehlhaltungen ausgeglichen, die beim Arbeiten mit nach vorne gerichteten Körper entstehen können. Wer also am Arbeitsplatz oder zu Hause viel am Computer oder an der Schreibmaschine sitzt, sollte einen Stuhl mit diesem Feature wählen. Idealerweise ist am vorzüglichen Bürostuhl die Synchronmechanik verbaut. Diese sorgt dafür, dass sich beim Anlehnen an die Rückenlehne der ganze Sitz der Körperhaltung anpasst. Geht die Rückenlehne nach hinten, geht automatisch die Sitzfläche nach vorne. So werden Fehlhaltungen korrigiert, der Rücken entlastet und das dynamische Sitzen wird mit diesen besonders hochwertigen Bürostühlen optimiert. Besser als bei jeder Wippfunktion wird hierbei gleichzeitig der Rücken unterstützt.


 

Persönliche Fachberatung

Gerne beraten wir Sie persönlich bei der Auswahl Ihres Spezialstuhles.
Sie erreichen uns telefonisch unter +49 (0)30 - 29 49 32 04 oder per Email an info@kesbo.de.
Wir freuen uns auf Sie!

 







 
 
KESBO • Torellstrasse 5 • 10243 Berlin • Deutschland • Tel: +49 (0)30 - 29 49 32 04 Fax: +49 (0)30 - 29 49 32 06 • info@kesbo.de